REINE ENERGIE- UND NÄHRSTOFF-HAARPFLEGE

Pfadangabe

03Frisieren und Haarstyling

16.12.2015

Haarfestiger können Sie auch bei erkrankten Haaren anwenden, Haarspray sollte jedoch nur sparsam verwendet werden.

Eng anliegende Kopfbedeckungen, häufiges Kämmen und Bürsten der Haare können die Talgproduktion anregen und so zu fettigem Haar führen.

Wenn möglich sollten Sie die Haare nicht stramm zusammenbinden oder hochstecken, um einen durch mechanische Belastung bedingten Haarausfall zu vermeiden.

Benutzen Sie elektrische Lockenstäbe oder Glätteisen nur mit Vorsicht, das überhitzte Metall kann die Hornschicht der Haare zerstören.